banner

Tiernaturheilkunde

Hier geht man akuten und chronischen Krankheiten auf den Grund und aktiviert mit Hilfe der einzelnen Therapien, wie z.B. Homöopathie, Akupunktur oder Blutegel, die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung. Therapieziel ist die ganzheitliche Behandlung von Tieren, zu der neben einer eingehenden Untersuchung und Anamnese sowie psychologische Analysen und Beratungsgespräche gehören.

Hierzu benötigt der Tierheilpraktiker umfassende Kenntnisse, in der Physiologie und der Anatomie sowie in der Psychologie des Tieres, die er in einer fundierten und verantwortungsbewussten Ausbildung erwirbt. Dabei wird, wie bei der alternativen Humanmedizin, das Lebewesen als Ganzes gesehen und behandelt.

Nicht die Symptome stehen im Vordergrund, sondern die Ursache von Störungen und Krankheiten ganz nach dem Motto: „Zu behandeln ist das kranke Tier, nicht die Krankheit!“

Näheres auf